Rentenbesteuerung - Staat plündert Rentner durch Rentenerhöhung -

Merlino Edelmetalle, ASConsulting, vom 05.12.2018:

Die Rentenerhöhung vom Juli 2018 spült über 410 Mio. Euro in die Staatskasse!!!

Die Rentenerhöhung wird vor allen Dingen dem Staat zugute kommen. Das Bundesfinanzministerium rechnet mit zusätzlichen Steuereinnahmen in Höhe von 410 Millionen Euro.

Der Bundesfinanzminister reibt sich die Hände, durch die Rentenerhöhung (um 3,2% im Westen, um 3,9% im Osten) werden ca. 48.000 Rentner erstmals Steuerpflichtig.

Die Gesamtzahl der Steuerpflichtigen Rentner erhöht sich damit auf ca. 5 Mio.

So wird bei vielen Rentenbeziehern wird die Freude über die Rentenerhöhung schnell in Frust und Ärger umschlagen, wenn sie erkennen, dass sich die Rentenerhöhung durch die Steuerabgaben und die Kosten für Steuerberater in Luft auflöst.

Parallel dazu zeigt uns die steigende Zahl der Grundsicherungsempfänger im Alter, dass immer mehr Menschen in Altersarmut geraten. Laut statistischem Bundesamt bezogen Ende 2017 insgesamt 1,059 Mio. Menschen Grundsicherung im Alter, mit stark steigender Tendenz. Die Dunkelziffer dürfte hier enorm hoch sein, da viele Anspruchberechtigte aus Scham keinen Grundsicherungsantrag stellen.

Vorsorgen mit Gold und Silber!

Zusätzliche Informationen