Anarchie, Hyperinflation und das beängstigende Endspiel

Egon von Greyerz im Gespräch mit Eric King von King World News, vom 28.02.2016:

"........werden alle Währungen unter der Last der Geldschöpfung und Kredit-Expansion kollabieren und der US-Dollar, der Euro und die meisten anderen Währungen werden ihren innewohnenden Wert von Null erreichen."

"Ich glaube, dass heute die letzte Chance zum Kauf von Gold und Silber zu vernünftigen Preisen besteht. Genau wie der Aktienmarkt sehr wahrscheinlich bald seinen Abwärtstrend wieder aufnehmen wird, erwarte ich in den nächsten paar Wochen eine Beschleunigung des Preisanstiegs bei Edelmetallen. Und dieser könnte derart schnell vonstatten gehen, dass die meisten Investoren zurückbleiben und auf einen weiteren Rückgang warten werden."

Egon von Greyerz: “Wir sehen jetzt die perfekte Bullen-Falle in den Aktienmärkten, Eric. Nach einem Rückgang des DOW im laufenden Jahr um 2.450 Punkte, haben wir nun eine Rallye von 1.250 Punkten erlebt, was grob 50 % an Rückgewinnen entspricht.

Investoren haben also keine Angst und erwarten immer noch das normale Muster ewiger Bullenmärkte mit minderen Korrekturen. Leider sind die meisten Investoren durch diese Rallye in einen Zustand falscher Sicherheit eingelullt worden.

Dies ist aber, was geschieht, wenn ein Trend sich umkehrt: Investoren werden entweder Long bleiben oder weiter bei jedem Rückgang in der Gewissheit kaufen, dass die Zentralbanken sie wieder einmal retten werden. Dieses Mal wird es jedoch eine mächtige Überraschung geben, denn dieser Bär wird seinen Abwärtstrend bald voller Rache wieder aufnehmen. Nach einem 7-jährigen Bullenmarkt und einer Verdreifachung des DOW, hat jetzt ein sekulärer Bullenmarkt eingesetzt, der weltweit Billionen an Werten vernichten wird. Es ist wahrscheinlich, dass der Absturz der meisten globalen Indizes bei real mindestens 80 bis 90 % liegen wird, bevor dieser sekuläre Bullenmarkt vorbei ist.

Wie Sie wissen, Eric, habe ich Investoren unentwegt gewarnt und gesagt, sie sollen aus allen Blasen-Werten wie Aktien, Bonds und Immobilien aussteigen. Aber die meisten Investoren werden in diesen Märkten investiert bleiben, bis sie am Boden angekommen sind und deshalb wird die Welt in den kommenden Jahren die gigantischste Vermögensvernichtung überhaupt erleben.


 Schützen Sie Ihr Vermögen - bevor es zu spät ist -

   Relaxxbonusplan                        


Der Bargeld-Krieg

Für die sehr kleine Minderheit, welche tatsächlich aus diesen Wertanlagen aussteigt, ist es natürlich nicht ausreichend, das Geld zu halten. Der Krieg der weltweiten Regierungen gegen das Bargeld hat jetzt einen Gang hochgeschaltet. Länder greifen Bargeld jetzt durch die Einschränkung des Betrags an, den man von seiner Bank abheben kann – wie die Höchstbeträge von € 1.000 in Frankreich und Italien. Geld auf dem Bankkonto wird darüber hinaus mit Null- oder Negativzinsen bestraft.

Wer sein Geld auf der Bank belässt, wird also in vielen Ländern nach Abzug der Bankgebühren negative Erträge erwirtschaften. Aber dies ist nur der Anfang. Es wird noch viel schlimmer werden, weil die meisten Regierungen dafür sorgen werden, dass das Geld von Investoren in den nächsten paar Jahren wertlos werden wird.

Als Erstes werden Einleger gezwungen werden in Staatsanleihen zu investieren, um so die wachsenden Haushaltsdefizite zu finanzieren. Da die Schuldenaufnahme der Regierungen exponentiell wächst, werden diese Bonds im Wert kollabieren und letztlich wertlos werden.

Als Zweites werden alle Währungen unter der Last der Geldschöpfung und Kredit-Expansion kollabieren und der US-Dollar, der Euro und die meisten anderen Währungen werden ihren innewohnenden Wert von Null erreichen.

Als Drittes wird das Bankensystem, mit einem Verschuldungsgrad von bis zu 50 zu 1, wahrscheinlich nicht überleben – selbst ohne die $ 1,5 Billiarden an wertlosen Derivaten mit einzubeziehen. Welche Wertanlage ein Kunde auch immer in der Bank belassen hat, wird sich beim Bankrott des gesamten Finanzsystems auflösen. Und niemand sollte glauben, dass sie ihre Wertanlagen zurückbekommen werden. Es wird Jahre, wenn nicht Jahrzehnte dauern, um eine derart großen Bankrott in Ordnung zu bringen.

Darüber hinaus werden Bankgläubiger herausfinden, dass die Bank, genau wie im Fall M.F. Global, ihre Wertanlagen als Sicherheiten für die eigenen Handelslinien benutzt hat. Die Menschen, die jahrelang ein Vermögen verdienen werden, sind Insolvenz-Anwälte und Steuerberater. Sie sind bevorrechtigte Konkursgläubiger und werden vermutlich die einzigen sein, die ausbezahlt werden. Ich würde jedem jungen Menschen, der jetzt eine höhere Ausbildung beginnt, das Insolvenz-Recht empfehlen. Die werden für den Großteil ihrer Lebensspanne einen sicheren Job haben und mehr Geld verdienen, als die meisten anderen.

Also, wenn die Wertanlagen in der Bank gemieden werden sollten, in was sollen wir dann investieren?

Welche Bereiche werden in der kommenden Depression florieren?

Viele Bereiche werden in der kommenden Depression relativ gesehen besser performen. Das Pfandleihgewerbe ist eins davon. Viele Menschen werden ihre Wertgegenstände verpfänden müssen. Viele Menschen werden sich um des Überlebens willen Diebstahl und Einbruch zuwenden, also ist das Sicherheitsgewerbe ein weiterer Sektor, dem es gut gehen wird. Dieser Bereich wird massiv, weil Recht und Gesetz zusammenbrechen werden. Dort fällt alles von Alarmen, Schlössern, Zäunen, Toren, Jalousien bis Sicherheitskräfte und hochentwickelte elektronische Überwachungssysteme darunter.

Ein weiterer Bereich, von dem ich glaube, dass er sehr gut laufen wird, ist Agrarland und Landwirtschaft. Es wird große Nahrungsmittel-Engpässe geben und die Preise für Nahrungsmittel werden aufgrund der Hyperinflation dramatisch steigen.

Für jeden, der bereit ist über den Tellerrand zu blicken, ob nun im Kleinen oder im Großen, wird es eine Menge Gelegenheiten geben. Viele konventionelle Branchen und Dienstleistungen werden verschwinden. Jeder mit einem gewissen Grad an Erfindungsreichtum kann kleine Unternehmen starten, welche die Lücken der untergehenden Großkonzerne füllen werden.

Der Krieg an den Gold- und Silbermärkten

Zurück zur Vermögenssicherung, Eric. Der beste Weg, sein Vermögen in den kommenden Jahren zu sichern und auch zu vergrößern, ist physisches Gold und etwas Silber zu halten. Gold und Silber sind Geld, Liquidität und können für Tauschgeschäfte genutzt werden. Edelmetalle werden ihre Kaufkraft nicht nur behalten, wie sie es über Tausende von Jahren getan haben, sondern sie werden in der kommenden Krise ihren wahren Wert viel schneller erreichen, als irgendjemand das für möglich hält.

Ich glaube, dass heute die letzte Chance zum Kauf von Gold und Silber zu vernünftigen Preisen besteht. Genau wie der Aktienmarkt sehr wahrscheinlich bald seinen Abwärtstrend wieder aufnehmen wird, erwarte ich in den nächsten paar Wochen eine Beschleunigung des Preisanstiegs bei Edelmetallen. Und dieser könnte derart schnell vonstatten gehen, dass die meisten Investoren zurückbleiben und auf einen weiteren Rückgang warten werden.

Investoren müssen aber bedenken, dass Gold und Silber kein Investment sind, sondern eine Absicherung gegen ein fragiles Finanzsystem. Folglich, wie eine Brandschutzversicherung, muss es vor dem Feuer gekauft werden und dieses Feuer kann jederzeit ausbrechen.

Ich erwarte, dass Papiergeld, Aktien, Bonds, Immobilien, Kunstgegenstände, etc., in den kommenden fünf Jahren um 90 bis 100 % gegen Gold und Silber fallen werden. Ich weiß, dass die meisten Menschen diese Voraussage verspotten werden und sie total unglaubhaft finden. Das liegt daran, dass die meisten Menschen nicht erkennen, dass der Anstieg der Wertanlagen-Preise während der vergangenen einhundert Jahre nichts mit realer Wertschätzung oder Investment-Geschick zu tun hat.

Was passiert ist, ist dass eine kleine Minderheit mit dem fraktionalen Bankensystem massiven Wohlstand aufgebaut hat und durch unverantwortliche Ausgaben der Regierungen von Geld, welches sie nicht haben, wurde den Schulden erlaubt exponentiell zu wachsen. Zentralbanker haben zu diesem Leiden zusätzlich noch durch die Geldschöpfung aus dem Nichts beigetragen. Es ist diese Kredit-Expansion, welche die unechte Bewertung von Wertanlagen geschaffen hat.


Immer gut informiert!!!


Anarchie, Hyperinflation und das beängstigende Endspiel

Seit der Gründung der FED 1913 ist die Weltverschuldung von praktisch Null auf über $ 230 Billionen gestiegen. Und dies berücksichtigt nicht einmal die ungedeckten Verbindlichkeiten in Höhe von hunderten Billionen und die Derivate in Höhe von $ 1,5 Billiarden.

Wir leben also in einer Blase, die bei dem verzweifelten Versuch, das System durch die unbegrenzte Geldschöpfung durch Regierungen zu retten, um Billiarden von Dollars angewachsen ist. Es ist aber natürlich nicht möglich, ein Problem mit der selben Methode zu lösen, welche es überhaupt erst erschaffen hat.

Exponentielle Geldschöpfung wird praktisch alle Währungen vernichten und auf allen Ebenen der Gesellschaft zu Anarchie führen. Geldschöpfung wird das Problem nur noch verschlimmern, aber nicht die desaströse Krise lösen, in welche die Welt sich jetzt hineinbewegt. Folglich muss es, nach der Zeit der Hyperinflation, eine deflationäre Implosion geben, welche absolut alle Schulden auslöscht. Wie die Schulden implodieren, so werden auch die Wertanlagen implodieren, welche von den Schulden auf astronomische Höhen getrieben worden sind.

Eric, auch wenn es noch eine Weile dauern mag, bis sich dieser Prozess eine Weile ausspielt, so könnte es doch auch viel schneller passieren, als irgendjemand sich das vorstellen kann. Wenn eine Blase dieser Größenordnung erst einmal platzt, dass ist es unmöglich die Reichweite der Konsequenzen zu begreifen – sowohl hinsichtlich der Zeit, als auch hinsichtlich des Ausmaßes.“

Von N8chtwächter

 

 

Zusätzliche Informationen