Schock und Angst – Was jeder vor dem kommenden Kollaps wissen muss

Egon von Greyerz im Gespräch mit Eric King von King World News,
veröffentlicht am 25.09.2015

Gold ist nach wie vor ein absolutes Schnäppchen. Aber der Preis spielt keine wirkliche Rolle, denn der mit Abstand beste Weg seinen Wohlstand zu erhalten ist, physisches Gold außerhalb des Bankensystems als Absicherung zu halten.

Egon von Greyerz: Schock und Angst - Was jeder vor dem kommenden Kollaps wissen muss

Egon von Greyerz: “Hier sind wir also, Eric, in einem Moment, in dem die Welt und insbesondere die westliche Welt den unangenehmsten Weckruf überhaupt erleben wird. Die Warnung von 2008 wurde nur von sehr wenigen Menschen beherzigt. Seit 2008 gab es die massive Geldschöpfung und Krediterschaffung in Höhe von etwa $ 60 Billionen. Also war 2008 gerade einmal der erste Akt in einer weit größeren Tragödie für die Welt.

Was die Welt bald erleben wird, ist das Ende von hundert Jahren künstlichen, auf gedrucktem Geld basierenden Wohlstands, der einer kleinen Elite zugute gekommen ist, aber die normalen Menschen in die Schuldsklaverei geführt hat. Diese Last ist so schwer, dass die Welt über mehrere Generationen darunter leiden wird.

Die Erschaffung eines Monsters

Alles begann mit der Erschaffung der Federal Reserve 1913. Wenige Menschen begreifen, was die Kreation der FED tatsächlich bedeutet hat. Charles Lindbergh war eine große Ausnahme und auf KWN fand sich diese Woche ein großartiges Zitat von ihm. Lindbergh sagte damals: »Das Finanzsystem wurde an das Federal Reserve Board ausgehändigt.«

Lindbergh hatte erkannt, dass die Errichtung einer FED – im Besitz von privaten Banken und betrieben zum Nutzen privater Banker – bedeuten würde, dass die mächtigste Zentralbank der Welt ausschließlich für den Profit dieser Banker betrieben werden würde. Und das ist genau das, was geschehen ist.

Nullzinsen und Billiarden an Dollars in Kredit-Derivaten und gedrucktem Geld haben den Bankern unglaublichen Reichtum und unglaubliche Macht gebracht. Je niedriger die Zinsen, umso mehr Geld kann kostenlos geliehen werden, so hebeln die zwischen um das 10 bis 50-fache.

Schock und Furcht

Der Vorsitzende der FED hat überhaupt keine Macht; er oder sie ist nur eine Gallionsfigur. Die Entitäten die die Strippen ziehen sind Goldman Sachs und JP Morgan. Diese ganze Manipulation hat überall massive Blasen geschaffen und den falschen Eindruck erweckt, dass die Welt auf solider Prosperität aufgebaut ist. Aber die Welt wird bald den wahren Schock und die Furcht erleben.

Wenn die Aktienmärkte und der Dollar anfangen zu kollabieren, werden Investoren dies als Gelegenheit sehen, die Dips zu kaufen. Ich erwarte, dass wir von den meisten Zentralbanken weitere Geldschöpfung sehen werden und das wird wahrscheinlich in diesem Herbst beginnen. Ein QE4 der FED wird aber wohl nur eine Eintagsfliege ohne anhaltenden Effekt für den Aktienmarkt.

Das nächste unmittelbare Ziel für den DOW liegt vermutlich bei 13.000, vielleicht sogar 11.000. Und ich wäre nicht überrascht, wenn der DOW, bevor dieser sekuläre Bärenmarkt seinen Boden erreicht, um 90 Prozent von seinem Höchststand gefallen sein wird. Mir ist klar, dass nur wenige glauben, dass so etwas möglich ist und die Regierungen und Zentralbanken handeln werden, um es zu verhindern. Aber die haben keine Waffen mehr in ihrer Waffenkammer.

Der Kollaps von 1929

Die Zinsen stehen bereits bei null und der massiven Schuldenblase noch mehr Schulden hinzuzufügen, wird die Situation nur noch verschlimmern. Bedenken Sie, dass niemand vor dem Schwarzen Dienstag am 24. Oktober 1929 schlechte Zeiten oder einen Absturz des DOW um 90 Prozent erwartet hat – es ist aber tatsächlich passiert.

Der große Absturz in der Weltwirtschaft hat bereits begonnen. Die Schwellenmärkte sind jetzt in echten Schwierigkeiten; die Rohstoffpreise, die Währungen und die Märkte fallen. Die Inflation steigt in den Schwellenländern ebenfalls rapide. Bald werden wir erleben, wie sich der Dollar nach unten bewegt, was in der US-Wirtschaft zu einem Schock führen wird. In den Vereinigten Staaten wird dies hohe Inflation auslösen, die sich dann zu einer Hyperinflation entwickelt.

Was wir jetzt auch sehen werden ist, wie Unternehmen, Banken und Regierungen betrogen haben. In den guten Zeiten wurde diese Korruption unter den Teppich gekehrt. VW und BMW sind nur der Anfang. Banken werden in ihren Bilanzen schwarze Löcher entdecken und Regierungen werden die Wahrheit mit Propaganda und unverhohlenen Lügen vor ihren Völkern verborgen haben.

Wenn es jemals eine Situation gab, in der Investoren sich über den Erhalt ihres Wohlstands Sorgen machen sollten, dann jetzt. Bankvermögen werden verschwinden, während Bailins um sich greifen und Pleite vieler Banken zur Tagesordnung wird.

Kaum noch physisches Gold im Westen

Gold ist nach wie vor ein absolutes Schnäppchen. Aber der Preis spielt keine wirkliche Rolle, denn der mit Abstand beste Weg seinen Wohlstand zu erhalten ist, physisches Gold außerhalb des Bankensystems als Absicherung zu halten.

Es gibt heute noch Gold nahe des Marktpreises, aber ein Bankrott der COMEX wird dies ändern. Die schweizerischen Scheideanstalten verkaufen praktisch ihre ganze Produktion in den Osten, hauptsächlich nach China und Indien, also kann im Westen nur noch sehr wenig Gold übrig sein.“

Mehr dazu auf "N8wächter"

 


 Schützen Sie Ihr Vermögen!!!

  Relaxxbonusplan                        


 

Zusätzliche Informationen