Erfreuliches zum EURO Gold Kurs

Während der Goldpreis in US-Dollar knapp 100,00 US$ seit Mitte Juli verloren hat, können europäische Investoren dem Treiben recht gelassen zu schauen. Aufgrund der eklatanten Euro-Schwäche läuft der Euro-Goldpreis seit Monaten in einer engen Spanne zwischen 960,00€ und 990,00€ seitwärts. Gleiches ist bei den Goldpreisen in britischem Pfund als auch japanischen Yen zu beobachten. So schlecht die Goldpreisentwicklung in US-Dollar also auch zu seien scheint, in anderen Währungen ergibt sich ein deutlich positiveres Bild.

Besonders erfreuliches gibt es vom Euro Gold Monatschart zu berichten!

Unbemerkt von den Analysten hat sich hier kürzlich ein langfristiges „MACD“-Kaufsignal entwickelt. Dies ist äußerst positiv, schließlich hat €-Gold häufig eine Art Vorläuferfunktion für den Goldpreis in US-Dollar. Der Aufwärtstrend ist intakt und verläuft eine Etage unter dem aktuellen Preisgeschehen bei ca. 940,00€.
Auf dem Tageschart wird zudem deutlich, dass sich hier knapp unterhalb von 1.000,00€ zunehmend bullischer Druck aufbaut. Ein Angriff inklusive erfolgreichem Ausbruch auf diese wichtige psychologische Marke wird immer wahrscheinlicher und würde sofort ein Anstiegspotential bis auf 1.080,00€ freisetzen.

Hier geht´s zu Ihrem Vermögensschutzmaßnahmen!!!

Alle drei beobachteten Indikatoren verhalten sich derzeit neutral, wobei „RSI“ und „Stochastik“ mit leichten positiven Divergenzen aufwarten. Solange €-Gold nicht mehr unter 960,00€ fällt, ist bereits auf Sicht der nächsten vier bis acht Wochen ein Anlauf auf die Marke von 1.000,00€ realistisch.
Ich wiederhole meine Aussage von vor vier Wochen: „Der €-Goldchart macht den Eindruck, als braut sich eine größere Bewegung nach oben zusammen....“
Wer nach meinen zahlreichen Kaufempfehlungen in den letzten drei Jahren nun immer noch nicht physisch investiert ist, sollte sofort handeln, solange €-Gold noch unter 1.000€ notiert. Das zuletzt genannte Kauflimit von 975,00€ konnten sie in den letzten Tagen nutzen. Ich hebe das Limit leicht auf 980,00€ an.Tagen nutzen. Ich hebe das Limit leicht auf 980,00€ an.

 

Quelle: www.proausum.de

Zusätzliche Informationen